Schlagwörter

, , , , ,

indielesefestival_facebookpost_duo_01
Der Februar steht bei Amazon.de ganz im Zeichen des Indie Lese-Festivals, bei dem Tausende von verlagsunabhängigen Autoren vorgestellt werden.

Jede Woche gibt es neue eBooks, Taschenbücher und Hörbücher zu entdecken, die bis zu 70 % günstiger angeboten werden.

Gleich in der ersten Woche bin ich mit zwei Büchern vertreten:

Das eBook von „Drachenschiffe über Kenlyn“ gibt es im Zuge des Festivals für 1,49 Euro, statt 4,99 Euro.

„Garlyn: Das Schattenspiel“ gibt es als eBook für 1,19 Euro (statt 3,99 Euro) – und als Taschenbuch für 7.59 Euro (statt 8,95 Euro)

Aber Achtung, das Angebot ist zeitlich begrenzt! Den Rabatt auf die eBooks gibt es nur von heute bis Mittwoch, den 8. Februar um 11:59 Uhr. Das Schattenspiel-Taschenbuch hingegen wird es den gesamten Februar hindurch zum günstigeren Preis geben.

Ich halte das Festival für eine coole Idee. Leser dieses Blogs wissen: Ich bin Verfechter der Indie-Idee. Wie ich an anderer Stelle schon sagte: Mein erstes Buch – Drachenschiffe über Kenlyn – wurde 2006 verlegt. Doch erst, seit ich 2012 meine Bücher selber herausbringe, kann ich davon leben – ein Traum, den ich hege, seit ich vierzehn bin.

Natürlich bedeutet das Indie-Dasein eine Menge Arbeit, die eigentlich der Verlag übernimmt – aber auch eine Menge Spaß und vor allem eine Sache, die mir wichtiger ist als alles andere: völlige kreative Freiheit.

Ich kann schreiben, was ich will, wann ich will und es in der Form herausbringen, die mir gefällt. Nicht jedes Buch ist ein Bestseller, nicht jede Entscheidung ein Hit – dennoch kann ich bequem von meinen Büchern leben, nicht zuletzt deswegen, weil ich nicht mehr magere 7 % von jedem Buchverkauf abkriege, sondern 70. Eine Zahl, die mir sehr viel besser gefällt, besonders eingedenk der Tatsache, dass ich als Autor auch die meiste Arbeit leiste.

Unnötig zu sagen, dass es mir nicht im Traum einfallen würde, mein Indie-Dasein aufzugeben – und ich weiß, dass es eine immer größere Zahl von Autoren gibt, die das genauso sieht.

Das Festival bietet ein willkommenes Spotlight für uns freie Autoren – und für die Leser die Möglichkeit, Bücher und Autoren kennenzulernen, von denen sie nicht einmal ahnten, dass es sie gibt.

Schaut doch mal vorbei!

#indielesefestival

Advertisements